1. deutschsprachiger Online Hochsensibilitätskongress vom 7. – 14. Februar 2016

„Für alle empfindsamen Menschen, die ihre Sensibilität positiv und kraftvoll nutzen wollen, um glücklich und erfolgreich im Leben zu stehen.“

Informationen zum Kongress

Wenn Sie den Kongress verpasst haben, können Sie ein Kongresspaket erwerben, das alle 20 Interviews enthält.

Zur Kongresswebsite

Lena Erlmann und Camilo Franco haben 20 Interviews mit Bezug zum Thema Hochsensibilität geführt – unter anderem mit mir.

Ulrike-Hensel-im-Interview

SWR2-Hörbeitrag: Die Möglichkeiten zwischen Reiz und Reaktion (PS: Beitrag leider nicht mehr verfügbar!)

SWR2 Leben vom 01.12.2011.
Innerere Freiheit oder: Die Möglichkeiten zwischen Reiz und Reaktion
Von Petra Mallwitz.
Beschreibungstext von der ARD-Mediathek-Seite:
„Was äußere Freiheit ist, lässt sich leicht definieren. Nicht eingesperrt sein, in einem demokratischen Land leben, seine Meinung sagen können. Erst wenn das zur Selbstverständlichkeit geworden ist, kann der Blick in die innere Freiheit gehen. Was das ist und ob es sie überhaupt gibt, dazu hat die Autorin die Gedanken des Hirnforschers Gerhard Roth, des Logotherapeuten Victor Frankl, des Emotionsforschers Rolf Arnold und des Paartherapeuten Hans Jellouschek zu Rate gezogen.“

Brené Brown ist Professorin an der Graduate College of Social Work der Universität von Houston, USA. Sie erforscht zwischenmenschliche Verbindungen – die Fähigkeit für Empathie, Zugehörigkeit, Liebe. In einer einprägsamen, lustigen Rede am TEDxHouston vom Juni 2010 offenbart sie Einblicke in die Ergebnisse ihrer Forschung. – Dieses Video ist mit deutschen Untertiteln versehen.

Gastbeitrag auf dem Blog Leben ohne Limit: Wie gehen hochsensible Menschen mit Problemen um?

Aus dem Inhalt:

Es gibt beide Extreme: die Hochsensiblen, die Auseinandersetzungen eher aus dem Wege gehen und diejenigen, die Konflikte zumeist offen ansprechen und Probleme unbedingt zeitnah klären wollen.

Sprechen Hochsensible an, was ihnen merkwürdig oder fragwürdig vorkommt, stoßen sie häufig auf Unverständnis und Ablehnung.

Probleme, die für andere relativ kleine, überschaubare Probleme sind (wenn überhaupt!), können sich für Hochsensible schnell zu einem überwältigenden Problem auswachsen.

Die häufig anzutreffende Neigung Hochsensibler, die Dinge in einem größeren Kontext zu betrachten und in Erklärungen sehr weit auszuholen, ruft bei Nichthochsensiblen häufig Befremden hervor. Ihnen erscheint das wie ein unnötiges Verkomplizieren.

Seite 1 von 212
  • © 2013 - 2016 Ulrike Hensel
Top