Hochsensibilität verstehen – Interview mit mir auf dem Blog leben-ohne-limit.com

Sehr gerne habe ich mich mit den Fragen von Joachim Hilbert zum Thema Hochsensibilität und zu mir persönlich auseinandergesetzt. Zum Beispiel:

Wie wirkt sich Hochsensibilität auf mein Leben aus?

Ist eher eine Befähigung oder eine Last?

Was deutet darauf hin, dass mir nahestehende Menschen, Freunde oder Arbeitskollegen hochsensibel sind? In welcher Hinsicht kann ich dieses Wissen im Umgang mit ihnen nutzen?

Welche Momente haben Ihr Leben besonders beeinflusst?

Empfehlenswert: Zeitzuleben.de

Mein Link-Tipp: www.zeitzuleben.de

„Zeit zu leben“ ist ein wochenaktuelles Online-Magazin zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Hier geht es um: Besser im Leben klarkommen, Erfolg, Kommunikation, innere Stärke, Gelassenheit, Lebensfreude, Selbsterkenntnis und vieles mehr.

Eine Formel für ein gutes Leben – von Ralf Senftleben

Im „Zeit zu leben“-Newsletter (Ausgabe 541) vom 30.1. geht es zum Beispiel um eine Formel für ein gutes Leben.
Ralf Senftleben schreibt, für ihn sei eine mögliche Formel:
„Glückliches Leben = Versorgung + Sicherheit + Liebe + Gesundheit + Erfolg + Autonomie + Sinn.“ – und führt die einzelnen Begriffe wie folgt aus (im Folgenden mit Einverständnis von Ralf Senftleben im Auszug zitiert):

Versorgung: „Zu einem guten Leben gehört für mich dazu, dass unsere Grundbedürfnisse erfüllt sind .., dass man für sich und seine Lieben ein Dach über dem Kopf und etwas zu essen im Kühlschrank hat.“
Sicherheit: „… Wir wollen wissen, dass wir unseren Job morgen noch haben, dass unser Partner bei uns bleibt und dass wir auch morgen noch gut versorgt sind. …“
Liebe: „Dabei meine ich hier nicht nur die körperliche oder romantische Liebe. … Was auch noch in diesen Bereich gehört, sind gute Freunde, ein gutes und unterstützendes soziales Umfeld. …“
Gesundheit: „… Natürlich kann man auch glücklich sein, wenn man krank ist. Aber wenn wir uns fit und vital fühlen, ist es um Längen einfacher….“
Erfolg: „… Erfolgreich ist der, der so lebt, wie er gerne leben möchte. Erfolgreich ist der, der in der Lage ist, kraft des eigenen Handelns seinem Leben die gewünschte Richtung zu geben. …“
Autonomie: „… Autonomie ist das Gefühl, selbst bestimmen und gestalten zu können. Autonomie bedeutet, auch sein eigenes Ding machen zu können. …“
Sinn: „… Sinn ist das Gefühl, zu wissen, wohin man gehört und wozu man da ist. Sinn ist das Gefühl, gebraucht zu werden, und das Gefühl, eine Aufgabe zu haben. …“

Nachdem er die einzelnen Begriffe ausgeführt hat, meint er dazu noch: „Die Formel ist für mich ein Modell, das mir erlaubt, über das Thema Glück und Zufriedenheit nachzudenken. Und sie erlaubt es mir auch, meine Kraft auf die Dinge zu fokussieren, die für mich wichtig sind.“

Der „Zeit zu leben“-Newsletter

Der Newsletter gibt jedes Mal viele nützliche Anregungen für die Selbstreflexion und Selbstfindung. Angenehm finde ich, dass keine absoluten Behauptungen aufgestellt werden, sondern lediglich Denkanstöße gegeben werden, die dem Leser viel Freiraum zum Weiterdenken und Neudenken lassen. Ich meine: sehr empfehlenswert! Und: für die Bedürfnisse von HSP bestens geeignet.

Die Macher

Zeit zu leben wird von Tania Konnerth und Ralf Senftleben herausgegeben, geschrieben, gepflegt und gelebt. Tania Konnerth ist Dipl.-Kommunikationswirtin und arbeitet als freie Autorin, Trainerin und Beraterin. Ralf Senftleben ist Unternehmer, Coach und Autor.

Unter der Überschrift „Philosophie“ kann man lesen: „Zeit zu leben steht für eine aktive und mehrdimensionale Lebensgestaltung für mehr Zufriedenheit, Erfolg und Lebensqualität.“ Und: „Dabei geht es uns nicht darum, Pauschallösungen anzubieten, sondern wir geben viel mehr Denkanstöße, Tipps und Infos, mit denen Sie sich Ihren ganz persönlichen Werkzeugkasten für ein glückliches Leben zusammenbauen können.“

Seite 2 von 212
  • © 2013 - 2016 Ulrike Hensel
Top