Gesprächskreis für Hochsensible

Kleiner Gesprächskreis in Aidlingen

Weil die Gruppe in Böblingen mittlerweile sehr groß ist (15 und mehr Teilnehmer), biete ich ab Februar 2019 zusätzlich noch einen kleinen von mir moderierten Gesprächskreis an. Min Gedanke ist, den kleinen Kreis an jedem 3. Dienstag im Monat anzubieten.
Teilnehmerzahl: 3 – 5
Ort: bei mir in Aidlingen in meinem Coachingraum.
Zeit: 19.00 – ca. 21.00 Uhr

Anmeldung: Für diesen kleinen Keis ist eine verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich, gern per Mail.
Wenn es bereits 5 Anmeldungen gibt, kann ich keine weiteren annehmen.

Unkostenbeitrag: 10 Euro (am Abend zu entrichten)
Nächste Abende: zur Zeit Sommerpause, dann wieder 17. September 2019

Hinweis: Nicht geeignet für Katzenallergiker!

Gesprächskreis für Hochsensible in Böblingen

Ein Angebot im „Treff am See“ – Bürgertreff und Mehrgenerationenhaus der Stadt Böblingen

Einmal im Monat treffen sich hier hochsensible Menschen zum Gedankenaustausch. Es handelt sich um eine offene Gesprächsgruppe. Neue Teilnehmer sind willkommen.

Zeit: jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr

Ort: Gartenzimmer, Treff am See, Poststraße 38, 71032 Böblingen
Falls die Haupteingangstüre nicht geöffnet ist, bitte beim Seiteneingang an der Klaffensteinstraße bei „Gartenzimmer“ klingeln!

Parkmöglichkeiten
Siehe Übersicht über Parkmöglichkeiten auf www.boeblingen.de
In Frage kommen „Im Höfle“, Pestalozzistraße, 71032 Böblingen, und „Kongresshalle“, Ida-Ehre-Platz 1, 71032 Böblingen.

Moderation: Ulrike Hensel

Zielsetzung: Austausch unter „Gleichgesinnten“. Ein Wir-Gefühl erleben. Sich verstanden fühlen. Anregungen für den Umgang mit der eigenen Hochsensibilität geben und bekommen.

Ablauf: Vorstellungsrunde, moderierter Gedankenaustausch zu einem vorgegebenen und/oder während der Vorstellungsrunde aufgekommenen Thema, Schlussrunde.

Die Teilnahme an diesem Gesprächskreis ist kostenlos.

Kontakt: Ulrike Hensel, Telefon 07034 654539 oder per Mail

Wichtiger Hinweis: Diese Gruppe ist keine therapeutische Gruppe und keine Selbsthilfegruppe im engeren Sinne, sondern ein lockerer Gesprächskreis, in dem vor allem die positiven Aspekte des Hochsensibelseins im Fokus stehen.