Symposium „Lebendige Hochsensibilität“

Im 2. Hochsensibilitäts-Symposium der Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen wird das Thema der Hochsensibilität für fachliche Kollegen und auch für die an Hochsensibilität Interessierten aus vielen Blickwinkeln beleuchtet.

Ich selbst werde am 3.2.2018 mit einem Vortrag und einem Workshop beim Symposium „Lebendige Hochsensibilität“ vertreten sein.
Titel des Vortrags: „Hochsensibilität und Kommunikationskompetenz“
Titel des Workshops: „Versteh mich doch!“

Link zur Akademie Heiligenfeld

Ulrike Hensel

hat Angewandte Sprachwissenschaft studiert und ist Diplom-Übersetzerin. Schon immer interessierte sie sich für Sprache, für Menschen und für persönliche Entwicklung. Sie ist seit 1999 selbstständig als Lektorin und Textcoach und bietet seit 2010 zudem Coaching für hochsensible Erwachsene an. In ihren Coachings und Workshops unterstützt sie Hochsensible darin, sich in ihrer hochsensiblen Wesensart zu erkennen und ihr privates und berufliches Leben im Einklang damit zu gestalten. Als Autorin möchte sie Erkenntnisse ermöglichen, zudem ermutigen und inspirieren. Ihr Basisbuch zum Thema Hochsensibilität hat den Titel "Hochsensibilität verstehen und wertschätzen" und ist 2018 in 2. überarbeiteter Neuauflage erschienen, (Junfermann-Verlag, Paderborn). An Fachleute im Coaching und in der Beratung richtet sich ihr zweites Buch "Hochsensible Menschen im Coaching - Was sie ausmacht, was sie brauchen und was sie bewegt" (Junfermann, 2015). Das jüngste Buch klärt Menschen im Umfeld von Hochsensiblen auf: "Hochsensible Mitmenschen besser verstehen" (Junfermann, 2018). Ulrike Hensel behandelt das Thema Hochsensibilität sachlich und neutral, verknüpft es vor allem mit dem der Kommunikation.